Poli Grappa-Museum

Poli Grappa-Museum

Poli Distillerie

Poli Distillerie




Beschreibung:

"Bibliografie des Grappas"

Der Grappa nimmt in der heutigen Zeit einen angesehenen Platz unter den klassischen Weindestillaten ein. Dieses alkoholische Getränk ist in der Sitte und im Brauchtum Italiens stark verwurzelt (es scheint, dass man aktuell etwas über fünf Millionen Stammkunden zählen kann!) und stellt sich auch im Ausland als Sinnbild unserer Gastronomiewelt dar, so sehr, dass er sich als "Heimatschnaps" (acquavite "di bandiera") etabliert hat (Verordnung C.E.E. n. 1576 des Jahres 1989). All das ist die Frucht eines hohen qualitativen Niveaus, erreicht von einem italienischen Produkt, welches sich entsprechend einer neuen Definition als "das Destillat im besten Kleid der Welt" entwickelt hat und sich bei den Kunden auf gewinnendste Weise präsentiert. Dem Grappa war es somit möglich eine immer wichtigere Rolle in unserer Weinwirtschaft einzunehmen, es ist gewiss, dass im Jahre 1991 circa 21,7 Millionen Liter für einen respektablen Verbrauchswert um die 500 Millionen produziert worden sind, mit einem Export von 1,1 Millionen Flaschen. Das Grappa Dokumentationszentrum Luigi Bonollo di Greve in Chianti (FI), hat unter anderem ein Archiv gegründet, in welchem Bücher, antike Dokumente und aktuelle technologische, historische, kulturelle und ökonomische Aspekte dieses noblen Brands und seiner Welt in wissenschaftlicher Weise gesammelt, katalogisiert und der  Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Die bedeutendsten Werke, die in fünf Kontinenten zum Thema Grappa veröffentlicht wurden, wurden in einem Band zusammengefasst. Dessen bibliografische Fassung wurde mit einigen Freiheiten entsprechend den "Italienischen Regeln der Katagolisierung für Autoren" durchgeführt, um einen besser lesbaren und attraktiveren Text zu schaffen. Die Einfügung ausgewählter, auf die Destillation bezogener alter Radierungen in den Text, schaffen für den Leser eine angenehme Abwechslung und sind darüber hinaus eine kulturelle Botschaft von zweifellosem Interesse, sowohl für die Liebhaber dieses Getränks als auch für die Experten. Jetzt bleibt mir also nur mehr das Grappa Dokumentationszentrum Luigi Bonollo für seine lobenswerte und verdienstvolle Initiative ausdrücklich zu beglückwünschen sowie Prof. Carlo Viviani, Präsident des Wisenschaftkomittees, für seinen bedeutenden spürbaren Beitrag zu danken und eine erfolgreiche Verbreitung dieses beachtenswerten Einzelbands zu wünschen.

Prof. Umberto Pallotta

 





  • Vollständiger Titel:
    • Bibliografia della Grappa
  • Autor:
    • Vari Autori
  • Jahr:
    • 1993